Frozen Yoghurt - der neue "Eis"-Trend

In Amerika ist er schon seit mehreren Jahren groß im Kommen und es gibt schon viele Ketten, die den Frozen Yoghurt oder kurz "FroYo", vertreiben. Bei uns ist der Trend 2010 angekommen und wird immer beliebter. Das liegt nicht nur an dem frischen und leichten Geschmack, sondern auch daran das man mit Frozen Yoghurt auch fett- und kalorienarmes "Eis" verbindet.

Aber stimmt das denn auch - ist Frozen Yoghurt gut für die Figur?
Dies hängt ganz von der Zubereitungsart ab. FroYo enthält auch Zucker bzw. Süßungsmittel und Zusatzstoffe und somit auch nicht immer wenig Kalorien. Außerdem kommt es auch darauf an, welcher Joghurt verwendet wurde, fettreduziert mit 1,5% Fett oder mehr. Die Auswahl der Toppings spielt auch eine große Rolle. Toppings können verschiedene Soßen, Früchte aber auch Kekse, Smarties, Schokoladenstreusel sein, die oben auf den Frozen Yoghurt drauf kommen. Wer sich hier nur für frische Früchte entscheidet, isst auf jeden Fall gesünder.

FroYo ist eine tolle alternative zu Sahneeis, da er sehr leicht und etwas säuerlich schmeckt. Bei der Zubereitung kommt man teilweise sogar ohne Eier und Milch aus, je nach Rezept. Durch geschlagenes Eiweiß, wird der Frozen Yoghurt noch fluffiger.

Frozen Yoghurt selber machen - ist gar nicht schwer!
Magerjoghurt wird mit ein wenig Zucker, alternativ auch Honig oder Puderzucker, gemixt. Wer mag kann auch frische, pürierte Früchte mit unterheben. Am besten ist natürlich die Verwendung einer Eismaschine, damit der FroYo auch schön cremig wird. Wer keine hat, füllt die Masse in eine Schüssel, stellt sie ins Gefrierfach und rührt diese, ca. alle zwei Stunden, mit einem Schneebesen durch. So wird sie auch ohne Eismaschine schön cremig.
Jetzt noch ein wenig frisches Obst klein schneiden und den Frozen Yoghurt damit garnieren.
Eine tolle, gesunde Erfrischung an heißen Sommer-Tagen!


Hier noch zwei Rezeptideen der Redaktion für Frozen Yoghurt

Die Zutaten:
Frozen Yogurt1 Vanilleschote
750 g Joghurt (3,5 % Fett)
2 EL Zucker (40 g)
½ Bio-Limetten
1 Blatt weiße Gelatine
flüssiger Süßstoff (nach Belieben)

Die Zubereitung:
Vanilleschote längs aufschneiden und das Mark herauskratzen. Vanillemark und Joghurt in eine Schüssel geben. Den Zucker zufügen und so lange rühren, bis er sich aufgelöst hat. Limette heiß abspülen, trockenreiben und 1 EL Saft auspressen. Gegebenenfalls für die Garnitur einige dünne Streifen Schale abziehen. Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Limettensaft in einem kleinen Topf erwärmen, Gelatine ausdrücken und unter Rühren darin auflösen. Gelatinemischung mit 3 EL Joghurt verrühren, dann unter den restlichen Joghurt rühren und nach Belieben mit Süßstoff abschmecken. In der Eismaschine gefrieren lassen und bis zum Servieren tiefkühlen. Nach Belieben mit etwas Limettenschale garnieren.

Rezept mit Eiweiß

Zutaten:
500 ml Joghurt (Magermilchjoghurt)
100 ml Sahne oder Milch
70 g Zucker
1 Tüte Vanillezucker oder Vanillearoma
2 Eiweiß

Zubereitung:
Den Magermilchjoghurt abtropfen lassen. Dazu ein Stück Küchenrolle in ein Sieb legen und den Magermilchjoghurt darauf legen. Dann den Quark mit Klarsichtfolie oder Alufolie abdecken und mit einem Teller beschwert mind. 6 Stunden, am besten über Nacht abtropfen lassen. Zwischendurch die austretende Molke weggießen. Dann Zucker und Vanillezucker oder -aroma zusammen in die Sahne geben und auflösen. Die Vanillesahne in den Joghurt geben und mit einem Schneebesen verrühren. Dann die beiden Eiweiße steif schlagen und langsam unter die Joghurt-Sahne-Mischung heben. Auf keinen Fall mit einem Mixer o. ä., da es sonst zusammenfällt. Die fertige Masse in die Eismaschine geben und gefrieren lassen.

Gesundheitstipps Lebensart - 02.08.2015

Segeberg.info
Kalkberg Konsorten
Kreis Segeberg
Bad Segeberg Wenn Du glaubst alles zu kennen
Stadt Bad Segeberg