Straff ohne Sport

DIESE Überschrift ist doch nun wirklich totaler Blödsinn!!! Oder vielleicht doch nicht???? NEIN ist sie nicht!!! Denn es gibt viele Möglichkeiten, die Haut auch OHNE Sport knackig und straff zu halten! Hier einige Tricks:

Schon morgens entgiften!

Gleich nach dem Aufstehen einen Esslöffel Bio-Sesam ? oder Sonnenblumenöl acht bis zehn Minuten im Mund hin- und her spülen. Das aktiviert gleich am Morgen schon den Lymphfluss und entgiftet den Körper. Ganz wichtig: Hinterher das Öl gut ausspucken (denn es ist jetzt voll von Schadstoffen, die alle vorher in IHREM Körper waren) und gründlich die Zähne putzen! Entschlackt und entgiftet alle Organe ? auch die Haut!

Straff durch Tee

Trinken Sie zum Frühstück, oder am Vormittag bei der Arbeit, einen entgiftenden Kräutertee! Das regt den Stoffwechsel und die Nierentätigkeit an, spült Gift- und Schlackenstoffe aus dem Gewebe und sorgt somit für ein schönes und knackiges Hautbild. Am besten entgiften Löwenzahn, Brennnessel, Mate, Grüntee und Ingwer. Es gibt aber auch fertige, sogenannte DETOX-Tees, im Reformhaus, Bioladen, Supermarkt oder Internet zu kaufen.

Bürsten, bürsten, bürsten!!!

Durchblutung ist das A & O für schöne, straffe Haut! In jeder Drogerie gibt es Körperbürsten für wenige Euros zu kaufen. Besorgen Sie sich eine und massieren Sie vor dem Duschen den gesamten Körper damit (deswegen am besten eine kaufen, die einen langen Stil hat ? so kommt man überall gut hin)! Am gesündesten ist es, wenn Sie an den Unterschenkeln anfangen zu bürsten und dann in kreisenden Bewegungen zum Herzen hin, zuerst die Beine, dann Hüften, Po, Bauch - dann Brust (vorsichtig!!!), Rücken und Arme ? bis die Haut überall rosarot ist! Damit kommen Durchblutung und Stoffwechsel in Schwung und es werden alte Hautschüppchen abgerubbelt. Das Ergebnis: Zarte, rosige und feinporige Haut!

Ganz wichtig ist aber: Durch die abgestorbenen Hautzellen ist so eine Bürste nach kürzester Zeit voller Keime!!! Am besten, Sie desinfizieren sie nach jedem Gebrauch: Mit heißem Wasser und etwas Seife/Duschgel die abgestorbenen Hautzellen/Schmutz kurz rauswaschen, und dann eine ordentliche Ladung Desinfektionsmittel draufsprühen und kurz einwirken lassen. Dann nochmal kurz mit heißem Wasser das Desinfektionsmittel abspülen (man will sich das Zeug ja beim nächsten Mal nicht auf die Haut reiben?.) und fürs nächste Mal trocknen lassen ? fertig!

P.S.: Beim Rubbeln schlagen Sie übrigens gleich zwei Fliegen mit einer Klappe: Die ganze Prozedur mit dem Abrubbeln ist nämlich gar nicht mal so ?unanstrengend?! Hinterher zittern mir zumindest immer die Oberarme ? ein gutes Zeichen dafür, dass die Muskeln dort gerade ziemlich stark beansprucht wurden. Rubbeln ist also zusätzlich gut gegen die ungeliebten sogenannten ?Winkearme?!


Nix für Weicheier!

Ok, ok??: Der nächste Trick ist fies und ganz furchtbar gemein, kostet tierische Überwindung und man muss auch noch einen riesigen Schweinehund besiegen ? aber es lohnt sich! Und: Es bringt richtig etwas! Die Rede ist vom KALT ABDUSCHEN ??.nu isses raus. Die Kombination aus Bürstenmassagen und Kalt- bzw. für ganz Hartgesottene die Wechsel-Duschen (also kalt und warm duschen im Wechsel, dabei mind. dreimal beide Temperaturen??<- ICH schaffe das nicht?..), sind ein richtiges Work-out für die Haut! Durch die Kombination aus Rubbel- und Temperaturreiz schüttet der Körper einen wahren Hormon-Cocktail aus, der Kreislauf und Immunsystem auf Hochtouren bringt ? der gleiche Effekt, wie bei einer Runde um den Block Joggen.

Hilfe aus dem Tiegel

Zugegeben: Wunder können Cremes auch nicht vollbringen. Aber, sie können helfen! Sie versorgen die Haut mit Fett und Feuchtigkeit, die das Hautbild sofort verbessern. Zusätzlich haben sogenannte Anti-Cellulite Cremes Wirkstoffe, wie Koffein oder Ginko, die zusätzlich Giftstoffe aus den Haut-Zellen lösen und den Entgiftungsprozess beschleunigen. In manchen Cremes sind zusätzlich Glanzpartikel enthalten ? die optisch ein noch besseres Hautbild schummeln!

Viiiiiieeel trinken und das Richtige essen

Wasser ist ein wahres Schönheitselixier! Viel Wasser trinken (am besten 1,5 bis zwei Liter am Tag) kurbelt den Stoffwechsel und die Fettverbrennung an und versorgt alle Organe, bis hin zur Haut, mit Feuchtigkeit.
Zusätzlich dazu gibt?s in jedem Supermarkt und Discounter ganz viel Beauty-Food, das für Schönheit von innen sorgt: Vitamin C zum Beispiel ist ein echter Schönmacher! Es regt die Hormon- und Kollagenproduktion in unserem Körper an und sorgt dafür, dass Fettpolster schmelzen. Außerdem fängt es die sogenannten freien Radikale und verzögert so den Alterungsprozess der Haut. Vitamin C steckt vor allem in Sanddorn, Zitrusfrüchten, Kiwis und Erdbeeren! Die enthalten zusätzlich zum Vitamin C auch noch Eisen ? diese Kombi zaubert rosige Haut!
Ebenfalls Eisen und dazu auch noch jede Menge Kieselsäure enthalten frische und getrocknete Aprikosen. Kieselsäure ist gut für Haut, Haare und Fingernägel und hält vor allem das Bindegewebe straff! Bei der nächsten Naschattacke also lieber zu getrockneten Aprikosen greifen, anstatt zu fett- und zuckerhaltiger Schokolade.
Biotin, auch Vitamin H genannt, sorgt ebenfalls für straffe Haut und feste Fingernägel und steckt viel in Haferflocken und Fisch!

Ab ins Bett!

Schlaf ist ein wahrer Schönmacher! Haben wir zu wenig davon, reagieren wir gereizt, sind unausgeglichen und sehen auch dementsprechend aus! Hinzu kommt noch, dass Schlafmangel die Produktion des Dickmacher-Hormons Cortisol anregt. Cortisol verhält sich in unserem Körper so ähnlich wie ein Feldwebel, der andauernd ruft ?Fett speichern, Fett speichern, Fett speichern? ? und das am liebsten in der Bauchregion ? also sollte man dringend versuchen, auf sieben bis acht Stunden Schlaf pro Nacht zu kommen!
Außerdem produziert unser Körper im Schlaf jede Menge Anti-Aging-Hormone, die Fältchen und Fettpolster verschwinden lassen. Erhöhen können Sie diese gute Hormonproduktion noch mit einem kleinen Trick: Die Vitamin C/Eiweiß-Kombi vor dem Schlafen! Pressen Sie sich vor dem Schlafengehen eine Zitrone aus (oder essen Sie einen halben Teelöffel Ascorbinsäurepulver) und trinken Sie ein Glas warme Milch dazu! Das lässt Fältchen und Pölsterchen verschwinden.

Küssen und Sex machen straff

Wenn Sie dann schon mal im Bett liegen, sind Sie da genau richtig: Denn Sex macht tatsächlich schön! Denn nicht nur, dass man dabei ca. 350 Kalorien pro halber Stunde verbraucht, man produziert auch noch jede Menge Östrogene (Geschlechtshormone), die den Alterungsprozess der Haut hemmen und die Kollagenproduktion (stärkt das Bindegewebe) anregen. Und ein leidenschaftlicher Kuss dazu erledigt den Rest und treibt die Sauerstoffversorgung der Haut in die Höhe. Tja, so schön kann ?schön sein? sein!

Gesundheitstipps Lebensart - 28.01.2015

Segeberg.info
Kalkberg Konsorten
Kreis Segeberg
Bad Segeberg Wenn Du glaubst alles zu kennen
Stadt Bad Segeberg