Hydro-Colon-Therapie: Gesunder Darm, starke Abwehr!

Der Darm ist der Sitz der Gesundheit und mit circa 300 qm Oberfläche das größte Immunorgan des Menschen. Er beherbergt eine riesige Anzahl von Bakterien, die als Darmflora die Immunabwehr des gesamten Körpers stimulieren und unterstützen.

Bereits für Paracelsus war der Bauch der Ort des Wohlbefindens. Wie können wir unsere Darmflora im Gleichgewicht halten und unser Immunsystem stärken? Verstopfung, Blähneigung, Völlegefühle, häufige Durchfälle, Bauchschmerzen und Verdauungsprobleme sind meist die Folge einer gestörten Darmfunktion. Solche Funktionsstörungen des Darmes können auch Ursache einer allgemeinen Leistungsschwäche mit Müdigkeit, Konzentrationsmangel, Angstzuständen und Depressionen sein. Ebenso können andere Organe in Mitleidenschaft gezogen werden.

Seit vielen Jahren hat sich in diesen Fällen eine Dickdarm-Therapie mit speziell gefiltertem Wasser, die so genannte Hydro-Colon-Therapie bewährt. Diese Therapie basiert auf Erfahrungen, die bis in das antike Ägypten zurückgehen. Sie wird mit dem Ziel durchgeführt, den Darm zu reinigen und zu sanieren. Die Therapie befreit den Darm von angesammelten Stuhlresten, Fäulnisprodukten, Giftstoffen und Krankheitskeimen. Dabei lösen sich auch die im Laufe der Zeit in den Darmwänden abgelagerten Schadstoffe und krankheitsauslösenden Substanzen, die durch den normalen Stuhlgang nicht entleert werden. Diese Therapie ist in unserer heutigen umweltbelasteten Umgebung wichtig und erfolgreich. Durch einseitige Ernährung, unregelmäßige Lebensweise und nicht selten auch durch den Missbrauch von Medikamenten sind Körper und Darm stark belastet. Durch diesen natürlichen Säuberungsprozess wird nicht nur die normale Darmtätigkeit gefördert, es werden auch Beschwerden an anderen Organen erfolgreich abgebaut.

Ein wohl wesentlicher Faktor dieser Therapie ist die Entgiftung des Körpers. Hier liegt die eigentliche Domäne der Hydro-Colon-Therapie. Prof. Otto Waiburg (Nobelpreisträger 1931) erkannte bereits damals, dass ein geschwächtes Immunsystem infolge eines gestörten Stoffwechsels des Darmes die Entstehung und Ausbreitung von Krebszellen ganz wesentlich begünstigen kann. Auch treten bei einer geschwächten Immunitätslage leicht andere Krankheiten auf. Zusammenhänge mit Allergien, Rheuma, Migräne, Pilzbefall, Vitalitätsverlust und anderen Krankheitsbildern lassen sich herstellen.

Wie erfolgt die Hydro-Colon-Therapie? Durch ein Kunststoffröhrchen wird temperiertes Wasser sanft in den Darm geleitet. Durch ein geschlossenes System wird der gelöste Darminhalt abgeleitet. Mithilfe einer sanften Bauchdeckenmassage lenkt der Therapeut das Wasser in zuvor ertastete Problemzonen und ermöglicht so eine intensive Reinigung des Dickdarmes, um auf diese Weise wieder eine geregelte Darmperistaltik zu ermöglichen. Das geschlossene System verhindert eventuell auftretende unangenehme Gerüche. Die Hydro- Colon-Therapie wird als angenehm und wohltuend empfunden und erzeugt keinerlei Schmerzen oder Krämpfe. Die Grundbehandlung umfasst sechs bis acht 45-minütige Anwendungen im Abstand von zwei bis vier Tagen. Mitunter muss die Anwendungszahl erhöht werden. Periodische Behandlungen nach Monaten sind möglich und empfohlen. Eine Darmvorbereitung ist nicht nötig. Nach der Behandlung ist der Patient fit, fahrtauglich und berufsfähig.

Expertentipp: Wolfgang Ziese, Facharzt für Allgemeinmedizin und Naturheilverfahren in Bad Segeberg

Gesundheitstipps Gesundheit - 03.09.2014

Segeberg.info
Kalkberg Konsorten
Kreis Segeberg
Bad Segeberg Wenn Du glaubst alles zu kennen
Stadt Bad Segeberg