200 000. Besucher von "Im Tal des Todes" fliegt nach Las Vegas (USA)

Bad Segeberg - Den 200 000. Besucher der Saison 2015 begrüßten die Karl-May-Spiele am Freitagabend im Freilichttheater am Kalkberg. Ute Thienel, Geschäftsführerin der Karl-May-Spiele, hatte für Yannick Josuttis (20) aus Kellinghusen (Schleswig-Holstein) eine große Überraschung parat - eine siebentägige Reise für zwei Personen nach Las Vegas (USA).

Neben Flügen, Unterkunft und Taschengeld beinhaltet die Reise besondere Attraktionen:
Ein Tagesausflug zum Death Valley Nationalpark in der Mojave-Wüste, eine der trockensten Gegenden der Erde. Zu den wenigen ständigen Bewohnern des Death Valley gehört die kleine Kolonie der Timbisha Shoshone in der Nähe von Furnace Creek. Die Timbishas sind die südlichste geschlossene Stammesgruppe der Western-Shoshone-Indianer.

Ein Besuch des Grand Canyon inklusive des Grand Canyon Skywalk.
Der Skywalk ist eine über den Rand des Canyons hinausragende Plattform mit gläsernen Bodenplatten und gläsernem Geländer. Die durch den Glasboden senkrecht unterhalb sichtbaren Felsen liegen zwischen 150 und 240 Meter unter dem Skywalkboden. Auch der 1100 Meter tiefer gelegene Colorado River im Haupttal ist von hier aus zu sehen.

Schauspieler Joshy Peters, der in der aktuellen Inszenierung den gewissenlosen Roulin spielt und im Tal des Todes ein Quecksilberbergwerk betreibt, brachte auf seinem Rappen die Lederurkunde ins Freilichttheater und überreichte sie dem glücklichen Gewinner als Einstimmung auf die Reise.

Yannick Josutttis war mit seiner Freundin Hannah Fischer ins Freilichttheater am Kalkberg gekommen und besuchte die Karl-May-Spiele zum dritten Mal.
Ute Thienel: "Wir konnten den 200 000. Gast in der 48. Vorstellung begrüßen, 2014 war es die 51. Vorstellung. In den vergangenen zwei Wochen kamen zu den Abendvorstellungen oft über 7.000 Besucher ins Freilichttheater am Kalkberg. Wir freuen uns sehr, dass wir auch in diesem Jahr mit unserer aktuellen Inszenierung "Im Tal des Todes" das Publikum begeistern können."
Die Karl-May-Spiele zeigen das Stück "Im Tal des Todes" noch bis zum 6. September im Freilichttheater am Kalkberg. Gespielt wird donnerstags, freitags und sonnabends jeweils ab 15 und 20 Uhr, sonntags ab 15 Uhr.

Auf dem Bild zu sehen: Ute Thienel (rechts) und Schauspieler Joshy Peters (links) freuen sich mit Yannick Josuttis über die Reise nach Las Vegas.

News Segeberg.info - 17.08.2015

Segeberg.info
Kalkberg Konsorten
Kreis Segeberg
Bad Segeberg Wenn Du glaubst alles zu kennen
Stadt Bad Segeberg